Sommerhitze: Verschaffen Sie Ihrem Baby eine Abkühlung

  • Gitti
  • 4. March 2014 11:48
  • Blog

Der Sommer ist die beste Zeit, um mit dem Baby die Welt zu entdecken und gemeinsam viel zu erleben. Doch die Sonne und hochsommerliche Temperaturen bergen auch viele Gefahren für Babys. Deshalb sollten Sie einige Regeln beachten, um mit Ihrem kleinen Liebling eine unbeschwerte Sommerzeit genießen zu können.

Vorsicht bei Sonne und Hitze

Babys, die jünger als ein Jahr sind, sollten generell nicht direkt mit der Sonne in Kontakt gebracht werden. Besonders Neugeborene können die Temperatur noch nicht durch die Haut regulieren und neigen deshalb zu Hitzestaus. Daher sollten sie bis zu zwei Wochen nach der Geburt im Haus bleiben, wenn es draußen heiß ist. Für ältere Babys werden Aktivitäten im Freien in den Morgenstunden und ab dem späten Nachmittag empfohlen. Achten Sie jedoch immer darauf, dass Ihr Kind sich im Schatten befindet, denn seine zarte Haut ist viel empfindlicher gegen schädliche UV-Strahlen als Ihre. Und schon wenige Minuten pralle Sonne können bei Babys einen gefährlichen Sonnenstich auslösen. Setzen Sie Ihrem Kind ein Mützchen auf, am besten mit Nackenschutz und Schulterklappen – so ist es optimal vor der Sonne geschützt. Schädlich sind auch hohe Ozonwerte, da sie empfindliche Atemwege reizen können. An heißen Tagen ist das Auto für Babys ein gefährlicher Ort, denn sie vertragen weder die Hitze im aufgeheizten Fahrzeug, noch die Klimaanlage oder Zugluft. Vermeiden Sie deshalb Autofahrten an heißen Tagen.

Weitere Wohlfühltipps für Ihr Baby

An heißen Tagen fühlen sich Babys in leichter Baumwollkleidung wohl. Sie sollten keinesfalls zu warm angezogen werden. Und sie sollten auch ab und zu nackt an der frischen Luft strampeln dürfen, denn dies tut der zarten Haut gut, lässt Reizungen abheilen und beugt Entzündungen vor. Ihr Baby fühlt sich außerdem pudelwohl, wenn Sie es mit einem feuchten Waschlappen abreiben. In heißen Nächten schläft es gern nur mit einer Windel bekleidet im luftigen Baumwollschlafsack. Das Fenster darf offen bleiben, sofern es nicht zieht. Bei großer Hitze kühlen feuchte Handtücher das Zimmer etwas ab. Beim Spaziergang fühlt sich Ihr Baby in einem beschatteten Kinderwagen wohl, während es ihm in einem Tragetuch zu heiß ist. Beim Baden im Meer oder See ist höchstens eine blitzschnelle Abkühlung erlaubt. Bleibt Ihr Baby länger im kalten Wasser, kühlt es durch seine noch nicht funktionierende Temperaturregulation sofort aus.

Den Sommer mit dem Baby genießen

Babys haben eine hochsensible Haut und können noch nicht selbst die Temperatur regulieren. Deshalb reagieren sie auf Sonne und Hitze sehr empfindlich. Wenn Sie diese Tatsachen verinnerlichen und einige Regeln beachten, können Sie den ersten Sommer ausgiebig mit Ihrem Baby genießen.

Foto: Michal Koziarski, istockphoto.com (Werbung)

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Kommentare geschlossen

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
0 / 0€ (inkl. MwSt.)